Samichlaus Einzug Bahnhofstrasse Zürich: 25.11.18. 17.00 Uhr.

Der Samichlaus Einzug durch die Bahnhofstrasse in Zürich zeigt den Beginn der Samichlaus-Zeit an. Er findet am letzten Sonntag im November statt. Samichlaus und Schmutzli verteilen bei bei dieser Gelegenheit 15’000 Lebkuchen an die Kinder am Strassenrand. Die Lebkuchen werden vom Züri Beck gestiftet.

Der Samichlaus Einzug durch die Zürcher Bahnhofstrasse startet bei der Uraniastrasse und endet mit einer kurzen Zeremonie bei der Bürklianlage. Hier können Sie mit Samichlaus und Schmutzli sprechen, ein Versli aufsagen oder ein Foto machen. Die 15 Wagen zeigen Sujets aus der Samichlaus-Welt. Sie werden jedes Jahr vom Umzugsteam bereitgestellt.

Der Umzug der StNg symbolisiert den Einzug von Samichlaus und Schmutzli in Zürich. In verschiedenen katholischen Gegenden und Gemeinden findet ein ähnlicher Anlass statt. Dort wird das Ereignis «Aussendung» genannt: Samichlaus und Schmutzli werden durch die Kirche ausgesendet, um ihre «Arbeit» in Familien, Kindergärten und Schulen zu verrichten.

Personen am Samichlaus Einzug

Der Herold

Er kündigt als Sprecher den Nikolaus an.

St. Nikolaus (Bischof)

Er symbolisiert den heiligen Nikolaus aus Myra und beauftragt den Züri Samichlaus, in seinem Namen die Kinder zu besuchen.

Züri-Samichlaus

Er stellt den Vertreter aller Samichläuse und Schmutzlis der StNg dar.

Samichläuse und Schmutzlis

Sie sind die Aktivmitglieder der StNg, die in der Chlauszeit bis zu 1’000 Besuche durchführen. Am Umzug verteilen sie etwa 15’000 Lebkuchen an die Kinder am Strassenrand. Diese Lebkuchen werden von den Bäckereien, die dem «Züri-Beck» angehören, gebacken.

Kinder

Sie werden als «Engeli» oder «Zug-Zwergli» eingesetzt. Neben Aktivmitglieder können auch alle anderen Kinder am Umzug mitmachen. Gerne auch ganze Kindergarten- oder Schulklassen.

Damit Sie den Samichlaus Einzug geniessen können, stehen Sie mit Vorteil im zweiten Teil am Strassenrand. Also ab Höhe Füsslistrasse (St. Annahof) bis zur Bürklianlage. Dort ist das Gedränge wesentlicher kleiner und Samichlaus und Schmutzli haben viel mehr Zeit für die Kinder. Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder auf dem Trottoir bleiben.

Der Samichlaus Einzug hat in Zürich Tradition

Der erste Einzug fand schon kurz nach der Gründung der StNg statt. Er führte auf der Rämistrasse vom Pfauen zum Bellevue. Samichlaus und Schmutzli verteilten ab einem Leiterwagen Süssigkeiten an die Besucher. Beim Bellevue wartete bereits die Polizei – die Organisatoren hatten es verpasst, eine Bewilligung einzuholen.

Im kommenden Jahr wollte es die StNg besser machen. Sie erhielten allerdings keine Bewilligung. Begründung: In der zwinglianischen Stadt Zürich könne ein Umzug mit einem Bischof nicht erlaubt werden. Erst nach der Intervention von «Stapi» Emil Landolt konnte 1950 zum ersten Mal ein politisch und juristisch korrekter Umzug durchgeführt werden.

Bis in die 1990-er Jahre feierte die StNg auch einen Abschied von Samichlaus und Schmutzli. Dieser Anlass fand jeweils im Käferbergwald statt. Der Züri-Samichlaus berichtete dem Bischof, was er in der vergangenen Chlauszeit alles erlebt hatte. Weil immer weniger Zuschauer teilnahmen, hat die StNg den Anlass aus dem Programm genommen.

Als KindAls Begleitperson

ADRESSE

St. Nikolausgesellschaft
der Stadt Zürich
Postfach 8036 Zürich
zentrale@samichlaus
044 454 70 00